Maria, ihm schmeckt’s nicht

Bestseller belletristik
Jan Weiler
Ullstein Taschenbuch
ISBN 3548269850
5. Auflage Taschenbuch
Neupreis EUR 0,01
und 128 weitere Angebote ab EUR 0,10
Bewertungen: Bestseller belletristik (435)
   

Dieser Roman gehört inzwischen zu den Klassikern. “Maria ihm schmeckt’s nicht” von Jan Weiler hat über eine Million Menschen begeistert. Witzig und weise zugleich, mit diesen beiden Worten ist schon das Wichtigste über das Buch gesagt. Die herrlich komische Geschichte handelt von einem jungen Mann, der sich in eine Halbitalienerin verliebt und als er diese ehelicht, gleich die gesamte Verwandtschaft mit dazu bekommt. Diese stammt aus Molise, einem Bundesland Italiens, am – vorsichtig formuliert – Ende der Welt. Und natürlich muss auch die den jungen Mann so schnell wie möglich kennen lernen. Die erste Weisheit, die der junge Mann in seinem noch frischen Eheleben mit auf den Weg bekommt: heiratet man in eine italienische Familie ein, sollte man auf alles gefasst sein. Neben der Ehefrau und deren Eltern kommen noch einige andere Verwandte dazu. Nachdem seine anfänglichen Bedenken von abgeschnittenen Fingern und möglicher Erpressung von Lösegeld beseitigt sind, beginnt eine interessante Fahrt nach Campobasso, während der der Schwiegervater des jungen Mannes von seinem großen Lebenstraum erzählt, denn er als Gastarbeiter in Deutschland zu verwirklichen suchte. Das Buch ruft an vielen Stellen lautes Gelächter hervor, inspiriert aber auch zum Nachdenken wenn man die Lebensweisheiten von Schwiegervater Antonio verfolgt und dabei ins Grübeln über die eigene Person gerät. Ein sehr amüsantes Buch, das die Hauptfiguren sowie die italienische Familie als solche sehr liebevoll darstellt. Für Italien-Liebhaber ein Muss.

Bestseller belletristik

  Schreib einen Kommentar zu diesem Buch.

Dein Beitrag

wird benötigt

wird benötigt aber nicht veröffentlicht

kann angegeben werden

Dein Kommentar