Juliet, Naked

Bestseller belletristik
Nick Hornby
KiWi-Taschenbuch
ISBN 3462042459
Taschenbuch
Neupreis EUR 8,95
und 80 weitere Angebote ab EUR 0,51
Bewertungen: Bestseller belletristik (52)
   

Annie und Ducan leben im verschlafenen britischen Küstenstädtchen Gooleness und führen seit fünfzehn Jahren eine leidenschaftliche Beziehung. Duncan, der Ende dreißig ist, ist für die Musikindustrie zugleich das Beste und das Schlimmste was ihr passieren kann, sprich ein Superfan. Er kennt einfach alles über sein Idol Tucker Crowe, jedes Gerücht, jedes Detail und jede Theorie. Die Hauptleidende ist Annie, sie ist Tuckers Beinahe Frau und führt mit ihm eine Art Zweckbeziehung, die den Reiz verloren hat durch die Sicherheit der Gesellschaft, falls sie jemals einen besessen hat. Zumindest findet Anni das neue Crowe-Album “Juliet” erstaunlich. Die ohnehin schon brüchige Verbindung zwischen Ducan und Annie wird durch die glorreiche Idee der Plattenfirma auf die Probe gestellt, da das Album “Juliet, Naked” die Demoaufnahmen waren und unter diesem Namen veröffentlicht wurden. Nach Ducans Lobeshymne schreibt Annie einen Verriss über das Album darunter, worüber Ducan sich furchtbar aufregt. Tucker Crowe selbst gefällt dieser Verriss äußerst gut und bedankt sich bei ihr und der Fanwelt via E-mail.

Nick Hornby zeigt auf den ersten Seiten dieses Buches wieder sein Wissen über die Musik und deren Fans, allerdings auf höchst ironische Art und Weise. In “Juliet, Naked” versucht er diesmal die Leute beziehungsweise die Plattensammler zu charakterisieren, die nicht nur viele Platten besitzen sondern von ihrer Lieblings-Platte gleich mehrere haben, da man nie zu viele verschiedene Variationen seiner Lieblingsplatte haben kann. Nick Hornby nimmt mit diesem Buch die Fanwelt auf die Schippe, allerdings nicht bösartig sondern eher voller Verständnis, frei nach dem Motto “Das ist halt so”. In diesem Buch werden auch digitale Möglichkeiten für die Fanwelt nicht ausgelassen. Hauptsächlich geht es allerdings um ganz menschliche Probleme im alltäglichen Leben wie zum Beispiel Liebe. Hier zeigt er vor allem erwachsene Leute, die im Erwachsensein gescheitert sind, ganz im Gegenteil zu seinen vorherigen Büchern, wo die Charaktere beim Erwachsenwerden Probleme hatten. Was soll man also tun wenn man bereits am Erwachsensein gescheitert ist?

Bestseller belletristik

  Schreib einen Kommentar zu diesem Buch.

Dein Beitrag

wird benötigt

wird benötigt aber nicht veröffentlicht

kann angegeben werden

Dein Kommentar