Effi Briest

Bestseller belletristik


ISBN

Neupreis ---
und 0 weitere Angebote ab ---
Bewertungen: ()
  

Effi Briest, geschrieben von Theodor Fontane, zählt zur Gattung der Romane und den Klassikern des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Die Handlung dreht sich rund um eine junge und lebenslustige Frau namens Effi. Diese willigt in in die Ehe mit Baron von Instetten ein, der nicht nur viel älter ist als sie, sondern die Welt um ihn herum auch um einiges nüchterner betrachtet. Die frisch vermählte Effi folgt ihrem Mann in die Provinz von Pommern. Die Umgebung ist hier genauso trist wie die gesellschaftlichen Konventionen, von denen sich Effi umgeben sieht. Als wäre dies noch nicht genug, leben sie in einem Haus, das eine düstere Vergangenheit hinter sich hat, was die abergläubische Effi nachts schlaflos durch die Gänge wandeln lässt. Baron von Instetten lässt sich von solchen Dingen jedoch nicht von seinem obersten Ziel abhalten, seine Karriere voran zu treiben, diese ist ihm wichtiger als seine Ehe. Er ist oft wochenlang nicht zu hause, lässt seine Frau alleine. Dass diese schließlich Ehebruch begeht, ist fast abzusehen. Erst nach Jahren wird die Affäre bekannt. Instetten sieht sich genötigt seine verlorenen Ehre wieder herzustellen indem er seinen Rivalen – einen Offizier – im Duell tötet. Effi wird verstoßen, darf ihr Kind nicht mehr sehen.

Diese Geschichte, welche einen tragischen Ausgang nimmt, wirkt sehr realistisch. An ihrem Ende steht der Tod der jungen Effi. Leider lässt Fontane den Leser jedoch ohne weiterführende Erklärungen zu den Umständen ihre Todes zurück.

Bestseller belletristik

  Schreib einen Kommentar zu diesem Buch.

Dein Beitrag

wird benötigt

wird benötigt aber nicht veröffentlicht

kann angegeben werden

Dein Kommentar